Demenzkongress Regio Aachen/Eifel 2017

In Kooperation mit dem Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg veranstalten das Demenz-Service-Zentrum Regio Aachen/Eifel und das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren der Kreisverwaltung Düren am Dienstag, 17. September 2017 den Demenzkongress Regio Aachen/Eifel.

Zum Thema „Herausforderung Demenz: Wie bleibe ich als Pflegender/Angehöriger gesund?“ wollen die Veranstalter ins Gespräch kommen mit betroffenen Angehörigen von Menschen mit Demenz ebenso wie mit Menschen, die sich ehrenamtlich und beruflich mit dem Thema Demenz befassen.

Anmeldungen sind möglich bis 4. September 2017, das Anmeldeformular finden Sie im Veranstaltungsflyer, denn Sie sich herunterladen und ausdrucken können.

 


 

 

 

 

 

 

Rückblick 5. Ratzeburger Demenz Forum 2017 

Am 28. Juni 2017 fand in Ratzeburg zum 5. Mal das Ratzeburger Demenz Forum statt. Thematische Schwerpunkte diesmal: Demenzsensibilität im Alltag sowie Prävention.

Eingeladen hatte die Landesvereinigung für Gesundheit S-H e.V., Gastgeber war das Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg, finanzielle Unterstützung kam vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein.

Ein Impulsvortrag gab den Teilnehmern der anschließenden Podiumsdiskussion jede Menge Stichpunkte zum Thema Demenz im Alltag.

Was Demenzprävention im Hinblick auf Ernährung, körperliche und soziale Aktivität, medizinische Risikofaktoren und medikamentöse Behandlung aus wissenschaftlicher Sicht bedeutet, erläuterte Prof. Dr. Tobias Hartmann.

Nach den Foren "Essen & Trinken mit allen Sinnen" sowie "Umgang und Kommunikation mit Demenz" traf man sich zur Vorführung des Theaters Laboratorium Oldenburg: “Der Mann, der niemals weinte“ – ein besonders anrührendes und humorvolles Stück mit einer lebensgroßen Handpuppe und zwei lebensechten Schauspielern. Mehr darüber in unserer Dokumentation.

 


 

5. Ratzeburger Demenz Forum am 28. Juni 2017

Mini-Geburtstag in Ratzeburg: Zum fünften Mal schon findet das Ratzeburger Demenz-Forum statt. Die Themenwahl orientiert sich wieder an den Belangen der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Alles präsentiert sich so aufbereitet, dass Angehörige ebenso wie ehrenamtlich und beruflich mit Demenz befasste Teilnehmer die Möglichkeit haben, wieder ganz neue Aspekte des Themas Demenz kennenzulernen.

Es geht um Demenzsensibilität im täglichen Leben und darum, wie wir alle in Alltagssituationen Betroffenen und ihren Angehörigen begegnen und sie unterstützen können. Mit Prävention, Validation, Essen & Trinken mit allen Sinnen befassen sich die weiteren Vorträge. Den Abschluss bildet in diesem Jahr ein Schauspiel: „Der Mann , der niemals weinte“, aufgeführt vom Theater Laboratorium Oldenburg.

Die Fachtagung wird organisiert von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V. findet statt in Kooperation mit dem Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg. Sie wird finanziell unterstützt vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.
Sie wollen teilnehmen an der Fachtagung? Dann melden Sie sich an bis 14. Juni. 2017 – die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.
Hier finden Sie die Faxanmeldung und den Programm-Flyer.

 


 

Rückblick Demenzkongress Bremen 2017

Die Demenz ist eine bedeutende soziale, politische, ökonomische und humanitäre Herausforderung. Doch wie können wir eine adäquate Versorgung von Menschen mit kognitiven und demenziellen Störungen gewährleisen? Welche Möglichkeiten der Entlastung bestehen für Angehörige? Wie lassen sich pflegerische und medizinische Strukturen an örtliche Gegebenheiten anpassen?


In Anlehnung an ihren erfolgreichen Demenz-Kongress 2016 in Hannover, luden am 3. April 2017 die drei Kooperationspartner Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e.V., Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg (Die Röpersberg-Gruppe, Schleswig-Holstein), Barmer GEK Niedersachsen 130 Verantwortliche aus Trägerorganisationen, medizinisches und pflegerisches Fachpersonal, pflegende Angehörige, ehrenamtlich Engagierte sowie Beschäftigte in Beratungsstellen und Alzheimer-Gesellschaften nach Bremen ein.

Hier ein Rückblick mit Impressionen dieser Veranstaltung